Drei Standorte – eine Gemeinde

Am 1. Januar 2009 wurden die bislang selbstständigen Gemeinden Wanne-Mitte, Wanne-Süd und Wanne-West zu einer großen evangelischen Kirchengemeinde mit rund 7300 Gemeindemitgliedern zusammengelegt. In der Zwölf-Apostel-Kirche und in der Auferstehungskirche finden weiterhin Gottesdienste statt. Die Christuskirche in Wanne-Mitte wurde einige Zeit später in eine „Event-Kirche“ umgewandelt. Hier finden regelmäßig Ausstellungen, Musikveranstaltungen aber auch spezielle themenorientierte Gottesdienste statt. Die Gemeindearbeit verteilt sich auf zwei Pfarrbezirke und wurde von Pfarrer Dr. Frank Weyen (Süd) und Pfarrer Kurt Blecher (West) übernommen. Nach der Neustrukturierung der Kirchenkreise wurde Anfang 2010 eine neue Matthäus-Kirchengemeinde-Wanne gegründet.

Andacht am Ostersonntag

Andacht am Ostermorgen  in der Auferstehungskirche

Ostersonntag, 21.04.2019, 6:00 Uhr

Gemeinsam wollen wir den Ostermorgen mit besinnlichen Texten und Liedern begehen.

Im Anschluss wollen wir zusammen frühstücken.                        

Passionsandachten 2019

„Ans Licht“ – Meditative Andachten zur Passion

jeweils Freitag, 08.März  bis 12.April 2019

Beginn: 18:30 Uhr

Ev. Auferstehungskirche

Die Ev. Matthäus-Kirchengemeinde Wanne lädt, zu besinnlichen Abendandachten ein.

Zur Ruhe kommen, Lasten ablegen, eigenes und fremdes Leid bedenken.

Die Andachten bieten Raum sich auf das Osterfest einzustimmen.

Abstufungen von Dunkelheit und Licht kennzeichnen die Bilder des Kreuzwegs „Ans Licht“. Nur wenige Elemente kommen in den Fotografie-Malereien von Ben Willikens vor: Minimalistisch und schlicht, aber präzise und warm öffnen sie die inneren Räume der Dunkelheit in uns für Begegnung und Berührung. 

Die Räume der Kreuzwegbilder sind die Orte, an denen wir mit unserem Leben Jesus auf seinem Kreuzweg begegnen können und an denen er mit uns unterwegs ist. Die Räume auf den Bildern sind Orte unserer eigenen Seele, Orte unserer Ängste, Sorgen, Nöte, unserer Gebrochenheit, unseres Leidens, unserer Verzweiflung, unserer Leere und unserer Sehnsucht.